An Tagen wie diesen

aus “Zurückgespult – Analoggeschichten in Stereo”

von Martin Sieper

„Telefonieren im Auto ist voll einfach. Du musst nur dein Handy mit dem Blueberry verbinden.“
Oma lacht und rutscht unruhig auf dem Rücksitz hin und her.
„Ähm. Du meinst Bluetooth, oder?“ frage ich.
„Quatsch! Samsung Iphone!“ Jetzt bin ich verwirrt. Meine Großeltern halten nicht sehr viel von moderner Technik. Letztes Jahr haben wir ihnen zu Weihnachten einen EDV Kurs an der VHS geschenkt. Seit dem ist Oppa der festen Überzeugung, dass man mit Windows Vista den Krieg definitiv auch verloren hätte. Das geht schon so weit, dass er uns glaubhaft machen wollte aus seinem Weltenempfänger Klopfbotschaften des russischen Geheimdienstes zu empfangen, bis mein Bruder ihn darauf hingewiesen hatte, dass er Dubstep auf Sunshine Live höre.

Jetzt weiterlesen…

How I met my sister – Von Vorbildern und Beispielen

von Martin Sieper

»Junge, du bist von nun an ein Vorbild!« Mein Vater kam freudestrahlend in mein Zimmer gerannt um mir die frohe Botschaft zu überbringen, dass ich von nun an ein kleines Schwesterchen hätte und ich nun der große Bruder sei. Ich schaute verwirrt und meinte erst mal: »Nö.«
Nö, ich meine, hallo? Da könne ja jetzt jeder kommen und ob er das überhaupt irgendwie beweisen könne und er meinte nur »Klar, ich erklär’s dir«, und ich dachte nur »Bäh, das ist aber jetzt mal voll eklig!« Und das alles nur, weil es im Winter vielleicht mal etwas kuschelig war, da kann man doch nun wirklich auch einen Kakao trinken und muss nicht rumknutschen, da sieht man mal was passiert, wenn man rumknutscht, nicht nur dass es noch nie schön war anzusehen, wenn sich die Eltern knutschten, es hatte auch noch einschneidende Folgen! Ich war total empört, schlug meinem Vater die Tür vor der Nase zu und spielte erst mal Jo-Jo.

Jetzt weiterlesen…

Alte Schwedin

von Martin Sieper

„Findest du das nicht ein klein bisschen kindisch?“, fragt meine Freundin und deutet auf das eingeschweißte Exemplar der Wendy-Zeitschrift auf unserem Esstisch. „Katha wird 40 und nicht 12.“
„Ich weiß!“, sage ich und „Nein!!“, füge ich hinzu während ich das Bravo-Girl-Zeitungspapier elegant hinter meinem Rücken verschwinden lasse.
„Ich finde das nicht kindisch, sondern…. angemessen“, fahre ich fort und suche nach Tesafilm. „Angemessen“, ui, das klingt sehr neutral, denke ich und gebe mir einen imaginären Schulterklopfer. Bei Frauen muss man ja etwas vorsichtiger sein, wenn es ums Alter geht. Vor allem wenn man 40 wird. Wobei 40 ja auch nur Pubertät ohne Pickel und Justin Bieber ist, denke ich.
„40 ist doch auch nur Pubertät ohne Pickel und Justin Bieber“, sage ich und ernte von meiner Freundin einen bösen Blick.

Jetzt weiterlesen…

Der Herr der Schlüssel

von Martin Sieper

„Ich habe mich in meiner Wohnung eingesperrt. Könnten Sie mir bitte helfen?“

Der Mann am anderen Ende der Leitung schweigt unüberhörbar und kratzt sich – so hoffe ich – den Bart.

„Können Sie denn beweisen, dass es auch wirklich Ihre Wohnung ist?“, fragt er. Ich blicke mich um und stelle fest, dass zumindest die Umzugskartons, die nun seit 2 Monaten unangetastet in meinem Flur herum stehen, mit meiner ordnungsspezifischen Beschriftung versehen sind: „Essen, waschen, leben, Pornos.“

„Jaaaa“, erwidere ich. „Ich stehe wie gesagt in meiner Wohnung!“ Der Mann lacht

„Das ist doch kein Argument!“

Nein, natürlich ist es kein Argument, denke ich. Wer kennt sie nicht, diese fiesen Einbrecherbanden, die zunehmend persönliche Wertgegenstände in Praktiker-Kartons verpackt zu ihren Einbrüchen mitnehmen.

Jetzt weiterlesen…

Am heiligen Abend

von Martin Sieper

„Ja, du bist ja ein hübscher, ja, ja komm mal her, und wie groß du geworden bist.“
Mehrere schrumpelige Hände berührten mein Gesicht und petzten in meine Wange.
„Ich kannte dich noch als du soooo klein warst, erinnerst du dich noch? Erinnerst du dich noch?“
Natürlich konnte ich mich nicht erinnern, aber damit lag ich ja voll im Trend. Viele Menschen können sich irgendwann einfach nicht mehr erinnern: Helmut Kohl, Christoph Daum, katholischer Heimleiter…

Jetzt weiterlesen…